Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Bühne

Assoziation: - Show,- Errungenschaft. Fragestellung: - Welche Anerkennung wünsche ich mir oder fürchte ich? Was bin ich der Welt zu zeigen bereit?

Psychologisch:

Bühne steht oft für das Leben allgemein, bedeutet die Mit- und Umwelt,- je nachdem, was sich darauf abspielt, kann man sein eigenes Verhältnis zur Welt erkennen und daraus praktische Konsequenzen für sinnvolle Änderungen der eigenen Einstellung, Erwartungen und Verhaltensweisen ziehen. In der Handlung auf der Bühne kann das Unbewußte aber auch die derzeitige Lebenssituation 'dramatisch' durchspielen und Entscheidungshilfen geben,- das läßt sich nur individuell erkennen.
  • Im Traum auf der Bühne zu stehen bedeutet, daß sich der Träumende zeigen und präsentieren will. Es ist die 'Position im Rampenlicht', die man anstrebt. Man sieht sich gern im Mittelpunkt und genießt die Aufmerksamkeit anderer. Kein Wunder, daß introvertierte Menschen sich kaum an solche Träume erinnern.
  • Eine Freiluftbühne ist ein Hinweis auf Kommunikation mit der breiten Masse.
  • Eine Drehbühne zeigt das Bedürfnis, in Bewegung zu bleiben, selbst während der Träumende eine Rolle spielt.
  • Ist der Träumende nur der Zuschauer, so ist er in die Rolle der Passivität gedrängt und muß das Bühnengeschehen beobachten.
  • Eine weiße Bühne oder ein Podium können sich auf Erfolg in öffentlichen Angelegenheiten beziehen.

Spirituell:

Aus spiritueller Sicht ist eine Bühne ein Symbol für das Theater des Lebens. Der Träumende ist dazu in der Lage, die Ereignisse objektiv zu beobachten, obwohl er beteiligt ist. Indem er das 'Stück' nach außen projiziert, kann er sein Leben steuern.

Artemidoros:

Sodann nehmen berufliche Tätigkeiten, deren Wirkung auf das gleiche hinausgeht, denselben Ausgang, mögen sie auch hinsichtlich ihres Verfahrens verschieden sein. So träumte der Chirurg Apollonides, er agiere bei der Aufführung homerischer Szenen und verwunde viele, worauf er viele chirurgische Eingriffe vorzunehmen hatte. Denn die Darsteller homerischer Szenen verwunden und vergießen Blut, haben aber nicht die Absicht zu töten,- ebenso verhält es sich mit dem Chirurgen.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • (du siehst dich auf einer Bühne): man sagt dir nicht die Wahrheit,-
  • auf einer Bühne stehen: du strebst Erfolge ohne eigene Leistungen an,-
  • Bühne sehen: sei nicht zu schüchtern,-
  • andere auf der Bühne sehen: man ist gegenüber anderen neidisch,-

(europ.) :

  • sehen: gilt für Erfolg auf einem bestimmten Gebiet,-
  • eine durch einen Vorhang verdeckte: vergebliches Ringen,-
  • sieht man aber den Vorhang verschwinden: der Erfolg wird bald eintreten,-
  • Bühnenstück: Es ist besser sich als Zuschauer zu sehen und nicht als handelnde Person des Stückes,-
  • sich selbst auf einer erblicken: man möchte seine beruflichen Erfolge ohne große Anstrengungen erreichen,-
  • andere auf einer sehen: unterdrückte Neidgefühle kommen ans Tageslicht.
(Siehe auch 'Theater')

Newsletter auf folgende Email: