Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Adler

Assoziation: - Weitsicht,- Überblick und Kraft. Fragestellung: - Was muß ich verstehen, um meine Kraft leben zu können?

Medizinrad:

Schlüsselworte: Bote,- hoch fliegend,- inspirierend,- Räuber,- starke Flügel,- scharfe Augen,- sich fernhalten,- Mut,- Vorherwissen,- Voraussicht,- Wabun, östlicher Hüter des Geistes. Beschreibung: Der Adler, der im Medizinrad mit dem Osten und mit Wabun, dem östlichen Hüter des Geistes, in Verbindung steht, ist ein großer, kraftvoller Räuber, der hoch fliegt und weit sehen kann. Seit langem schon beflügelt der Adler die Vorstellungskraft des Menschen und hat seinen Respekt gewonnen. Adlerfedern galten in vielen erdverbundenen Gesellschaften als Ehrenzeichen und werden auch heute noch hochgeschätzt. Die Indianerhäuptlinge trugen sie in der Regel als Kopfschmuck. Der Adler ist sowohl vom Römischen Reich als auch von den Vereinigten Staaten (Weißkopf-Seeadler) als Symbol oder Emblem genutzt worden. In den USA wurden auch Münzen, sogenannte »Goldadler«, geprägt. Da der Weißkopf-Seeadler zu rücksichtslos gejagt wurde, war er lange Zeit vom Aussterben bedroht. Nun, da dieser Greifvogel geschützt ist, kehrt er wieder in das Ökosystem zurück. Allgemeine Bedeutung: Deine Befähigung, hoch hinaufzufliegen,- deine Kraft,- klare Sicht,- die Dinge scharf sehen. Assoziation: Eine Anspielung auf die Prophezeiung der Hopi: »Der Adler ist gelandet.« Transzendente Bedeutung: Ein Bote des Schöpfers, der dich führen kann,- Wissen um die Geheimnisse der Luft und der Erde. Wolfsclanlehre: Der Osten oder abgehobene Vorstellungen. Huichol-Lehre: Der Atem des Lebens. Medicine Eagles Lehre: hochfliegend,- weit sehend,- Vision,- Erleuchtung,- Verbindung mit dem Großen Geist,- zieht die Energie des Großen Geistes auf die Erde herunter.

Psychologisch:

Ein Adler im Traum zeigt Inspiration und Kraft an. Vom psychologischen Standpunkt aus weist der Adler darauf hin, daß der Träumende die Fähigkeit besitzt, seinen Verstand zu gebrauchen, um erfolgreich zu sein. Er nimmt sein Leben selbst in die Hand. Er kann auch für das Bedürfnis nach Aufstieg, nach der Ablösung von alten Vorstellungen und Einstellungen stehen. Vielleicht ist der Adler aber auch ein Hinweis auf die Notwendigkeit, sachlicher zu werden und einen weiteren Standpunkt einzunehmen. Man muß sich beim Adler immer fragen, ob man im höheren Streben nicht übertreibt, zu tollkühn handelt, die eigene Stärke überschätzt oder andere durch Stolz vor den Kopf stößt,- dazu wird die reale Lebenssituation mit berücksichtigt. Adler der Herr der Lüfte ist positiv zu deuten als Losgelöstheit von irdischer Gebundenheit, er steht für die Beschwingtheit großer Gedanken, oft aber auch für die verzehrende Leidenschaftlichkeit des Geistes. Als Raubvogel vermag der Adler alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich ihm bieten. Von ihm zu träumen, bedeutet, daß man es ihm gleichtun kann oder will. Adler steht generell für Mut, Kühnheit, Stolz, Würde, Weitblick, Freiheitsdrang und Streben nach Höherem (deshalb wird er auch von vielen Staaten als Symbol der Macht verwendet, zum Beispiel auf der Rückseite von Münzen). Wer den Adler hoch droben am Himmel fliegen sieht, darf hoffen, daß er hochfliegende Pläne in die Tat umsetzen kann,- wer den Raubvogel fängt, will den Erfolg für sich alleine genießen können. Ein Adler, der sich im Sturzflug auf eine Beute hinunterstürzt, weist auf die Gedankenschnelle und den Mut des Träumers hin, der sich freilich im Wachleben als Tollkühnheit erweisen könnte. Oder mit anderen Worten: Wer hoch pokert, kann tief fallen. Ein eingesperrter Adler weist auf die Hemmungen des Träumers gegenüber seiner Umwelt hin. Freud sah im Adler in Anlehnung an die Mythologie ein übermächtiges Sexualsymbol, weil der Raubvogel seine Triebe nicht beherrschen kann und sein Opfer haben will. S. Freud begründet dies damit, daß der Adler ein großer Vogel ist und das Wort Vogel in der Vulgärsprache ein anderes Wort für Penis ist. Die Sexualbedeutung des Adlers ergibt sich jedoch aus der griechischen Mythologie, nach der der Adler als Symbol für die Zeugungskraft und Zeugungsfunktion des Zeus stand. Der Adler kann also in manchen Fällen durchaus für die Sexualität stehen, näheres ergibt sich aus dem Traumzusammenhang: Kann der Adler im Traum nur schlecht oder gar nicht fliegen, weist dies auf die Einschränkung der geistigen Freiheit hin oder darauf, daß der Träumende seine geistigen Interessen vernachlässigt. Ist der Trauminhalt eindeutig sexueller Art, so symbolisiert der Adler, daß geistige Interessen durch eine zu starke sexuelle Bindung zu sehr in den Hintergrund gestellt werden. Träumt eine Frau von einem Adler unter diesem sexuellen Aspekt, ist vielleicht ihr sexuelles Leben unerfüllt und sie wünscht sich von einem starken Mann in Besitz genommen zu werden.

Spirituell:

Ein Adler stellt eine Form des spirituellen Sieges dar. (Er ist der König der Lüfte!)

Artemidoros:

Der Anblick eines Adlers auf einem Felsen, auf einem Baum oder in schwindelnder Höhe ist für Unternehmungslustige ein gutes Zeichen, ein böses dagegen für Leute, die in Angst leben. Fliegt er ruhig und geräuschlos, bringt er ebenfalls einem Mann glück, doch läßt dessen Erfüllung auf sich warten. Ein Adler, der sich auf den Kopf des Träumenden niederläßt, prophezeit diesem den Tod,- denn was er einmal mit seinen Fängen packt, tötet er. Auf einem Adler zu reiten, weissagt Kaisern, Reichen und Mächtigen den Tod,- denn nach einem alten Brauch stellen Maler und bildende Künstler solche Persönlichkeiten nach ihrem Ableben auf Adlern reitend dar und verherrlichen sie durch solche Bildwerke. Armen dagegen bedeutet es Segen,- sie werden durch reiche Gönner einen starken Auftrieb und keine geringe Unterstützung erhalten, und zwar meist durch Reisen ins Ausland. Ein drohender Adler prophezeit eine Drohung von seitens eines einflußreichen Mannes, während ein zahmer, der sich nähert, etwas gibt oder sich mit seiner Stimme vernehmen läßt, nach dem Zeugnis der Erfahrungen Gutes bedeutet. Träumt eine Frau, sie gebäre einen Adler, so wird sie einem Sohn das Leben schenken, der, wenn er arm ist, Soldat werden und es bis zum Heerführer bringen wird,- denn jedem Heer geht ein Adler voran,- gehört er dem Mittelstand an, wird er Athlet werden und sich einen Namen machen,- ist er reich, wird er über viele herrschen oder gar Kaiser werden. Ein toter Adler ist nur für einen Sklaven und einen Mann, der sich vor jemand fürchtet, von Vorteil,- er prophezeit sowohl dem Drohenden als auch dem Herrn den Tod,- allen anderen Menschen kündigt er Stillstand der Geschäfte an. Der Adler bedeutet auch das gegenwärtige Jahr,- denn sein Name bezeichnet, ausgeschrieben, nichts anderes als ein Jahr. Da es verschiedene Arten von Adlern gibt, muß man auch verschiedene Traumerfüllungen annehmen. Es träumte jemand, ein Adler reiße ihm mit den Fängen die Eingeweide heraus, trage sie durch die Stadt in das dichtbesetzte Theater und zeige sie den Zuschauern. Der Träumende war kinderlos, und es wurde ihm nach diesem Traumgesicht ein Sohn geboren, der in der Stadt Namen und Ansehen erlangte,- denn der Adler bedeutet das Jahr, in welchem ihm ein Sohn geboren werden sollte, die Eingeweide den Sohn - denn so pflegt man seine Kinder zu nennen -, und das Ins- Theater- Tragen das Ansehen und den Namen desselben.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • Ganz allgemein bedeutet der Adler den Kaiser,- erleidet jemand im Traum von einem Adler etwas Gutes oder Böses, wird es entsprechend an ihm in Erfüllung gehen.
  • Im allgemeinen bedeutet auch der Adler die Person des Kaisers.
  • Träumt diesem, er finde oder bekomme einen Adler, wird er einen anderen Herrscher unterwerfen, ein gemeiner Mann wird Kaiser werden.
  • Versorgt jemand einen Adler mit Futter und allem Nötigen, wird er im Dienst des Kaisers mächtig und im Rang erhöht werden.
  • Dünkt es den Kaiser, er esse Adlerfleisch, wird er entsprechend dem Verzehr Gold alter Könige erwerben.
  • Findet er Adlerfedern, wird er auf noch kostbarere Schätze alter Könige stoßen, ein einfacher Mann wird vom Kaiser reiche Geschenke, Freude und Amt und Würde erlangen,- denn die Feder deuten wir als Amt und Würde.
  • Jagt der Kaiser mit einem zahmen Adler, wird er einen Sohn bekommen, der mit starker Hand regieren und an dem er seine Freude haben wird,- hat er keinen Sohn, wird er in jedem Fall einen zeugen.
  • Träumt der Kaiser, ein Adler hebe ihn auf seinem Rücken empor und fliege himmelwärts, wird er in seiner Majestät erhöht werden und lange leben, ein Mann aus dem gemeinen Volk wird in jedem Fall Kaiser werden.
  • Von einem Adler gepackt oder von seinen Krallen durchbohrt zu werden bedeutet Strafe und Gefahr von Seiten des Kaisers oder des Landesfürsten. Hat der Kaiser diesen Traum, wird er von einem anderen Herrscher hart bedrängt werden.
  • Dünkt es Fürsten oder Kaiser, sie hielten einen Adler und ein anderer komme, um ihn mit Gewalt zu rauben, werden sie untereinander in Streit geraten,- ein gewöhnlicher Mann wird vom Landesfürsten Bedrückung und Zwang erdulden.
  • Entdeckt der Kaiser einen Adlerhorst und nimmt er die Jungen an sich, wird er die Erben eines anderen Herrschers gefangennehmen, ein einfacher Mann oder ein Armer wird Kaiser werden und herrschen.
  • Dünkt es den Kaiser, er ziehe junge Adler in seinem Palast auf, wird er Söhne zeugen, die ihm in der Herrschaft nachfolgen werden.
  • Träumt eine ledige Frau oder Witwe, ein Adler fliege herbei und lasse sich auf dem Dach ihres Hauses nieder, wird sie einen hohen Würdenträger heiraten.
  • ein hochfliegender: Erfüllung geheimer Wünsche und schöne Erfolge,- deutet auf weitausholende Pläne,-
  • einen sitzen sehen: Reichtum in Aussicht,-
  • einen fliegen sehen: vorteilhafte Geschäfte,-
  • Beute schlagen sehen: man fühlt sich einem Menschen unterlegen,-
  • von einem angegriffen oder bedroht werden: halte durch, die Anfeindungen, unter denen man zu leiden hat, werden vorübergehen,- drohende Gefahr, wir stehen den Plänen eines anderen im Wege,-
  • sich einen auf sein Haupt niedersetzen sehen: Todesfall,-
  • schießen oder gefangen nehmen: Kummer, Trauer und Schaden stellen sich ein,-
  • im Käfig sehen: man fühlt sich durch Freunde oder die Umwelt eingeengt,-
  • ein toten sehen: Unglück und Verluste stehen bevor,-
  • Adlerhorst: deine Position ist sicher und entwicklungsfähig,-
  • Adlerjunges: dein Vermögen wird sich vermehren.

(pers. ) :

  • Ein fliegender Adler steht für Wohlergehen und guten Ruf.
  • Läßt er sich auf sehr erhöhter Stelle nieder, sind große Erfolge zu erwarten.
  • Wird man im Traum von einem Adler angegriffen, so heißt das, daß man sich in einen Kampf gegen Stärkere begeben hat.
  • Träumen Sie von einem Adler, können Sie zufrieden sein: Sie teilen Ihre Kräfte weise ein, bewahren den Überblick und schreiten entsprechend planvoll voran. Das Traumsymbol will auch zur Vorsicht mahnen.

(europ.) :

  • Ausdruck für eine unbewußte Sehnsucht nach Freiheit,- Symbol für Führung und der Fähigkeit, andere zu motivieren,-
  • lebend sehen: Glück und Reichtum,- Gewinn und Nutzen,- eine Krankheit wird glücklich verlaufen,-
  • einen aufsteigen sehen: guter Geschäftsgang, Aufschwung ist zu erwarten,-
  • fliegen sehen allgemein: man hüte sich vor plötzlichen Unglück,- man sollte über Pläne und Hoffnungen das Nächstliegende nicht versäumen,-
  • flügelschlagend fliegend sehen: ein Feind trachtet uns zu übervorteilen oder auch zugrunde zu richten,-
  • sieht ein Mann einen in den Lüften: zu Ehrenstellen zu gelangen,-
  • sieht eine Frau einen in den Lüften kreisen: sie hat Aussicht, sich mit einer angesehenen Persönlichkeit zu verheiraten,-
  • ein hochfliegender: symbolisiert weitausholende Pläne,- durch Mut und Ausdauer kann man mehr Freiheit erlangen,-
  • Adler in großer Höhe kreisend kündigt eine große freudige Überraschung an,-
  • stehend: Tod eines großen Herren,-
  • ein sich auf Beute herabstürzender: man wird Feinde empfindlich treffen,-
  • Beute schlagen sehen: man fühlt sich einem stärkeren Menschen kräftemäßig unterlegen,-
  • mit Beute im Schnabel sehen: man wird gute Geschäfte machen,-
  • reiche Beute bringend: es steht unerwarteter Vermögenszuwachs oder eine reiche Heirat bevor,-
  • von einem bedroht werden: Schande, Erniedrigung,-
  • von einem angegriffen werden: kündigt drohende Gefahren an,- auch: man steht dem Plan eines anderen im Wege,-
  • fangen: Besiegung eines Feindes,- Verlust und Gram,-
  • im Käfig: man fühlt sich durch Freunde oder die Umwelt eingeengt,-
  • schießen: Überwältigung eines Feindes,-
  • töten: Vernichtung eines Gegners,- lassen Sie sich auf Ihrem Weg nach oben von nichts aufhalten,-
  • einen Adler auf einem Kopf sitzen sehen: Unglück und Tod,-
  • einen Adler auf dem eigenen Kopf sitzen sehen: zeigt einen Todesfall in der Familie an,-
  • auf dem eigenen Kopf sitzen haben: man wird die Probleme mit dem Kopf alleine nicht lösen können,-
  • der Anblick eines toten Adlers: deutet auf die Machtlosigkeit eines Feindes,-
  • Adler besitzen: Glück in geschäftlichen Angelegenheiten, Ehre und Ansehen verheißen,-
  • einen Schwarzen in der Nähe landen sehen: baldiger Tod eines guten Freundes,-
  • weiß: mögliche große Erbschaft,-
  • junge Adler im Horst: stellen Beziehungen zu höchsten Kreisen in Aussicht und deuten an, daß Sie aus deren Ratschlägen
Profit ziehen können. Zu gegebener Zeit kommen Sie in den Genuß eines bedeutenden Erbes,-
  • ein von anderen erlegter Adler: Anzeichen dafür, daß man Ihnen Rang und Reichtum rücksichtslos aberkennt,-
  • auf Adlerschwingen reiten: zeigt eine lange Reise in weitgehend noch unerforschte Länder an,- Sie suchen Weisheit und Wohlstand und werden beides später auch erlangen.
  • Adlerfedern: künden an, daß Sie Ihre Ziele erreichen werden.

(ind. ) :

  • siehe (arab.)
(Siehe auch 'Falke', 'Lämmergeiser', 'Habicht', 'Vögel', 'Wabun', östlicher Hüter des Geistes, und 'Himmelsrichtung - Osten')

Newsletter auf folgende Email: