Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Gebäck

Assoziation: - Luxus,- Nascherei,- Süße. Fragestellung: - Wonach sehne ich mich? Ist mein Leben süß genug?

Psychologisch:

Wünschen Sie sich mehr Geborgenheit und 'kindliche Genüsse'? Sie möchten verwöhnt, umarmt, vielleicht liebevoll 'bekocht' werden - und lassen es aber doch häufig nicht zu (bzw. Sie meiden die Gelegenheiten), weil Sie Angst um Ihre Unabhängigkeit haben? Ein häufiger Männertraum von den (eher leiblichen) Genüssen der Zweisamkeit, auf die aber immer noch lieber als auf die 'große Freiheit des Single-Lebens' verzichtet wird. Was aber auch für Frauen gilt: Wer heimlich aus fremden Keksdosen nascht, könnte sich an seinen Beziehungsängsten 'verschlucken' - nicht nur im Traum!

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: eine gute Vorbedeutung,-
  • essen: gewinnbringende Geschäfte,-
  • selbst bereiten: Arbeit ohne Nutzen, auch Verschwendung und andere ärgerliche Dinge.

(europ.) :

  • liegen sehen: deutet auf getäuschte Hoffnungen in Liebesangelegenheiten und finanziellen Dingen hin,- auch: von einer listigen Person hintergangen werden,-
  • Gebäck kaufen, essen, bereiten oder tragen: stellt Gewinn in Aussicht,- auch: innige Freundschaften,-
  • Eine junge Frau, die selbst bäckt, muß darauf gefaßt sein, daß sich ihre Hoffnungen nicht erfüllen.

Newsletter auf folgende Email: