Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Amor (Liebesgott)

Assoziation: - Göttliche Unschuld,- Engelhaftes Kind. Fragestellung: - Wo wird mein Geist neu geboren?

Psychologisch:

Ein Traummotiv, das auf eine leidenschaftliche, aber doch nur vorübergehende Liebe hinweisen soll. Der nackte Liebesgott in der Gestalt eines Kindes deutet auf Liebesabenteuer hin, die recht oberflächlich sind. Er erscheint im Traum aber meistens nur Menschen, die sich mit der Mythologie und ihren Gestalten befaßt haben, ist also kein archetypisches Zeichen.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen allgemein: Erfolg im Liebeswerben,- du wirst wiedergeliebt,-
  • erblicken, wie er auf jemand schießt: man sollte sich vor Einmischung in die Angelegenheiten anderer Leute hüten,-
  • erblicken, wie er auf einem selbst zielt: kündigt eine neue Liebesbeziehung an, die aber nicht von Dauer sein wird.

(europ.) :

  • Zutrauen erweckt Vertrauen,- der Liebste oder die Liebste denkt an dich,-
  • den Pfeil auf sich selbst gerichtet sehen: deutet auf eine Liebschaft, die aber nicht von Bestand ist,-
  • auf jemandem schießen sehen: man sollte sich nicht in anderer Leute Angelegenheiten mischen.

Newsletter auf folgende Email: