Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Kirche

Assoziation: - spirituelle Glaubenshaltung,- organisierte Religion. Fragestellung: - Welche Struktur liegt meinem Glauben zugrunde?

Psychologisch:

Eine Kirche im Traum illustriert die Einstellung des Träumenden in Bezug auf etablierte Religionen. Sie kann ein Ort der Zuflucht sein, besonders in dem Sinne, daß der Träumende seinen Glauben mit vielen anderen Menschen teilt. Dies steht möglicherweise in enger Verbindung zu einem Moral- oder Verhaltenskodex, den er ebenfalls mit anderen Menschen gemeinsam hat. Kirche kann für seelische Reifung, geistige Entwicklung manchmal auch für Religiosität stehen, wonach man streben sollte. Der Träumende tritt hier mit Lebenskräften in Verbindung, die ihn befähigen, sein Leben intensiver zu erfahren. Manchmal drückt dieses Symbol die menschliche Verbundenheit mit anderen aus. Oft kommen Kirchen bei Menschen ohne religiöse Erziehung vor oder bei Menschen, die sich der Religion verschlossen haben. Die Seele des Träumenden versucht durch ein derartiges Bild ein Defizit zu kompensieren. Es kann aber auch sein, daß Kindheitserlebnisse mit dem Traumbild der Kirche verbunden sind, diesen sollte bei der Deutung des Traums nachgegangen werden.
  • Der Altar zeigt den geistigen Willen an,- das Tabernakel und die Hostie eine höhere geistige Dimension, die in das Leben einfließen soll.
  • Wenn der Weg in eine Kirche versperrt ist, hat man im Wachleben alltägliche Konflikte zu lösen.
  • Befindet sich der Träumende in einer Kirche, ist dies ein Fingerzeig an ihn, sich mehr mit dem Sinn des Lebens auseinanderzusetzen. Auch bei unreligiösen Menschen oder Atheisten ist die Kirche eine Stätte der Besinnung.
  • Betet man darin, wird sich eine Hoffnung erfüllen.
  • Die brennende Kirche warnt vor Unglück, die einstürzende vor Gefahren, die man oft nicht bewältigen kann.
  • Wer in der Kirche sitzt, sucht Ruhe und innere Ausgeglichenheit.
  • Der halbdunkle Raum dort kann auf das Ungewisse im Leben hinweisen, auf das Nicht- mehr- ein- noch- aus- Wissen.
  • Wenn in einer Kirche Obszönes geschieht, deutet das auf Unbeherrschtheit oder eine ernstzunehmende Störung im Intimleben hin.
  • Altägyptische Traumforscher glaubten, daß man Trost erhalte, wenn man sich in einem Gottesdienst befindet.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene kann eine Kirche im Traum zum 'Zentrum der Welt' werden, da sie alles symbolisiert, was dem Träumenden heilig und grundlegend wichtig ist.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: du kannst mit kräftigem Schutz rechnen,- du sollst etwas unternehmen, deine Zeit ist günstig,- man sollte von bestimmten Plänen absehen, die nicht mit dem Gewissen zu vereinbaren sind,-
  • hineingehen oder sich darin befinden: du wirst in schlimmer Zeit Trost finden,- man wird die Kraft finden, böse und neidvolle Gedanken gegenüber einer gewissen Person abzulegen und dankbar für sein eigenes Leben zu sein,-
  • sich betreten sehen: du hast etwas Wichtiges vor, zögere nicht,- auch: man sollte prüfen, ob man nicht etwas gutzumachen hat,-
  • darin sitzen: du findest Trost und Ruhe,-
  • darin beten: du wirst dich im Leid mit frommen Gedanken beruhigen,-
  • darin singen und die Orgel spielen hören: Gottvertrauen wird dich beseelen,-
  • Kirchengesang hören: entsprechend wie er empfunden wird kann dies ein freudiges oder trauriges Ereignis im Familienkreis sein,-
  • verlassen: deine Gesundheit wird sich schnell bessern,-
  • einstürzen sehen: man ist im Begriff, den Glauben an Gott völlig zu verlieren.

(europ.) :

  • Symbol des Opfers, wobei eine Erfüllung oder auch die Opferung des eigenen Glücks bevorstehen kann,-
  • von weitem sehen: werden langerwartete Sehnsüchte enttäuscht,-
  • sehen: warnt vor Hoch- und Übermut,- man wird von einem ungerechten Vorhaben abgehalten,-
  • eine in Dunkelheit getauchte: kündigt eine Beerdigung an,- die Aussicht auf bessere Zeiten sind düster,-
  • in eine hineingehen: man hat Gottesfurcht,- auch: man hat etwas gutzumachen,-
  • sich darin befinden: verheißt baldiges Ende bestehender Trübsal,- Trost im Leid,-
  • in einer beten: man wird das Gewünschte durch 'Hilfe von oben' erreichen,-
  • darin singen hören: deine Wünsche werden in Erfüllung gehen,-
  • brennen sehen: schweres Unglück, Kriegsgefahr,- man hat schlechte Grundsätze,-
  • einstürzen sehen: ein Unglück steht bevor,- man hat den Glauben an Gott verloren,-
  • vernichtet sehen: du wirst in Not kommen,-
  • daran vorbeigehen: du wirst dir üble Nachrede zuziehen.

(ind. ) :

  • brennen sehen: Kriegsgefahr, schweres Unglück,-
  • hineingehen: Fortschritt in allen Dingen.
(Siehe auch 'Gebäude', 'Geistlicher', 'Gottesdienst', 'Religiöse Bilder', 'Tempel')

Newsletter auf folgende Email: