Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

kochen

Assoziation: - Zubereitung von Nahrung. Fragestellung: - Was nähre ich in mir selbst oder in anderen?

Psychologisch:

Damit der Träumende in seinem Leben erfolgreich vorankommt, muß er vielleicht bestimmte Teile seiner Existenz auf eine neue Weise zusammensetzen. Wenn sich der Träumende in seinem Traum mit Knochen beschäftigt, wird dieser Sachverhalt unterstrichen. Begabungen müssen genährt und gepflegt werden, wenn sie nicht verkümmern sollen. Es kann auch bedeuten, daß er Nahrung zubereiten oder Hunger stillen will, die hier für etwas Subtileres stehen können, wie etwa den Wunsch, eine offene Chance richtig zu nutzen. Sieht man sich selbst kochen, könnte ein Familienfest in Sicht sein,- wenn andere kochen, steht vielleicht eine Einladung ins Haus. Meist aber umschreiben diese beiden Bilder, daß man eventuell vor Wut kocht oder sein Süppchen am Feuer anderer zubereiten will, die gleichfalls nur mit Wasser kochen.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene kann Kochen im Traum ein hohes Maß an Kreativität symbolisieren.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: eine frohe Festlichkeit in Aussicht haben,-
  • selbst: befasse dich nicht mit Dingen, die du nicht verstehst, du könntest dir sonst selbst schaden,- auch: du hast Freunde geladen.

(europ.) :

  • sehen oder selbst kochen: verspricht eine Hochzeit oder eine gute Partie,- auch: eine angenehme Aufgabe,- man wird Besuch erhalten von vielen Freunden,-
  • mit Mißmut kochen: es können ärgerliche oder enttäuschende Dinge passieren.

(ind. ) :

  • sehen: man wird dich zu einer Taufe einladen,-
  • selbst: du wirst anderen Freude machen.
(Siehe auch 'Koch', 'Küche')

Newsletter auf folgende Email: