Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Hotel

Assoziation: - vorübergehender Aspekt der Identität. Fragestellung: - Welcher Teil von mir ist in einer Übergangsphase?

Psychologisch:

Auf der Stufe unserer Zivilisation steht das sehr häufig geträumte Hotel. Auch hier handelt es sich meist nicht um ein bestimmtes Hotel. Da das Hotel normalerweise kein Ort ist, an dem man ständig wohnt, weist es im Traum auf Übergangssituationen und Veränderungen auf dem Lebensweg des Träumenden hin. Hotel kann für jene Einstellungen und Haltungen stehen, die im Verlauf der persönlichen Entwicklung vorübergehend auftreten, aber schon bald überholt sind. Sind wir in diesem unbekannten Hotel Gast, dann wohnen wir auf unserer Lebensreise zur Zeit in einem sehr allgemeinen, unpersönlichen Raum. Wir erhalten dabei die übliche Speise vorgesetzt, welche 'der Reisende' eben verlangen kann. Die Verantwortung für unser Wohlergehen hat der Hoteldirektor, ein zweitrangiger innerer Leiter des Unbewußten. Häufig ist das Hotel, entsprechend der Beschaffenheit des Seelenraumes, in dem wir uns zur Zeit aufhalten, recht dubios,- es steht oft in dunkler Gasse. Die fremden Menschen, auf die der Träumende im Hotel trifft, verbildlichen seine eigenen unbewußten Seiten und unbekannte psychische Einflüsse. Deshalb ist es interessant, die Entwicklung, die diese Begegnungen mit sich bringen, zu beachten und sich darüber klar zu sein, was in uns auf unbewußter Reise ist. Der Aufenthalt im Hotel ist möglicherweise ein Hinweis darauf, daß der Träumende unbeständig ist und sich nur vorübergehend niederlassen kann. Es kann aber auch bedeuten, daß man aus einer Situation in seinem Leben für kurze Zeit flüchten muß. Andererseits ist es auch möglich, das Traumsymbol umgekehrt zu deuten: Eine Situation, in der sich der Träumende befindet, ist nur von kurzer Dauer. Wenn er gezwungen ist, im Hotel zu leben, steht dies für eine grundlegende Rastlosigkeit in seinem Charakter. Der Träumende muß prüfen, ob er auf der Flucht vor sich selbst ist. Man achte auf den Namen des Hotels (oft tragen sie Tiernamen), dann könnte man die Reise unseres Ich mit den entsprechenden Symbolen in Verbindung bringen. Ein luxuriöses Hotel kann das Bedürfnis nach mehr Bequemlichkeit und Wohlergehen verkörpern.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene steht Hotel im Traum für einen heiligen Ort, für eine begrenzte Zeit oder für die Suche nach einer geschützten Umgebung.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • aufsuchen: du hast Streit zu Hause,-
  • sich in ihm sehen: läßt auf große Geldausgaben für eine Reise schließen,-
  • sich in einem luxuriösen befinden: man lebt über seine Verhältnisse,-
  • in einem wohnen: du gehst in die Fremde.

(europ.) :

  • man ist mit sich selbst irgendwie nicht einig und läuft vor sich selbst fort,-
  • sehen: man ist gezwungen, seine Liebe vor anderen zu verbergen,-
  • sich selbst in einem sehen: die gebuchte Reise wird teurer als kalkuliert,-
  • Hotelhalle, in der man sich sitzen sieht: man sucht eine reiche Bekanntschaft,-
  • in einem wohnen: prophezeit Sorglosigkeit und Gewinn,-
  • Frauen in einem besuchen: man wird ein ausschweifendes Leben führen,-
  • ein Luxushotel symbolisiert für den Reichen Wohlstand und Reisen,- für den Armen Verlust und Kämpfe,-
  • Eigentümer eines Hotels sein: man wird unermeßlichen Reichtum ernten,-
  • in einem arbeiten: man könnte eine einträgliche Arbeit finden,-
  • eines suchen: man wird im Streben nach Wohlstand und Glück erfolglos bleiben,-
  • Sehen sich verheiratete Männer in einem Hotel, müssen sie eine heimliche Liebe auch weiterhin vor anderen verbergen.
(Siehe auch 'Fremde', 'Gasthaus', 'Gästehaus', 'Gebäude', 'Herberge', 'Portier', 'Stadt')

Newsletter auf folgende Email: