Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Jagdhunde

Psychologisch:

Der Träumende möchte, daß sich möglichst viele Leute um ihn und seine Arbeit kümmern. Häufig weist er seine Umwelt auf seine Leistungen hin, damit man sie bemerkt. Jagdhund steht für übertriebenen Ehrgeiz und materialistische Gier. Man jagt hinter Geld und Erfolg her. Zuweilen kommen darin aber Inhalte des Unbewußten zum Vorschein, die man aufspüren sollte. Nach alten Traumbüchern wird man vor Betrug und Hinterlist anderer gewarnt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: etwas Angenehmes erhalten oder erleben,- auch: du hast keinen Grund zur Eifersucht,-
  • abrichten: sein Ziel erreichen,-
  • von ihnen verfolgt werden und gebissen werden: seinen Feinden preisgegeben sein.

(europ.) :

  • Jagdhunde auf der Jagd: deuten auf kommende Freuden und Veränderungen zum Guten hin,-
  • Träumt eine Frau von Jagdhunden, wird sie sich in einen Mann unter ihrem Stand verlieben. Folgen ihr viele Jagdhunde, wird sie zahlreiche Verehrer haben, aber vergebens auf die wahre Liebe hoffen.

(ind. ) :

  • sehen: eine glückliche Zukunft.
(Siehe auch 'Hund', 'Tiere')

Newsletter auf folgende Email: