Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Mahd / mähen

Allgemein:

Mähen (Gras, Getreide) soll nach altindischer Traumdeutung raschen Erfolg und Aufstieg ankündigen.

Psychologisch:

Sind Sie selbst im Traum der Mähende, dann bringen Sie die Ernte ein, Sie werden also Erfolg haben. Sehen Sie hingegen jemand anderem dabei zu, dann scheint Ihnen der Erfolg nicht sicher, ein Anderer könnte die Früchte Ihrer Arbeit ernten.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen (Getreide): an die Zukunft erinnert werden,-
  • Mahd sehen: dein Vermögen ist in Gefahr,-
  • mähen: du hast eine sichere Stellung,-
  • sich selbst dabei sehen: man soll den eingeschlagenen Weg mit Zielstrebigkeit weiterverfolgen, da er ein erfolgreiches Leben verheißt,- finanzielle Sorgen werden sich von selbst lösen.

(europ.) :

  • sehen: verheißt Glück und Segen im Beruf.

(ind. ) :

  • du wirst nie in Not kommen.

Newsletter auf folgende Email: