Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Müller

Allgemein:

Müller fordert auf, sich mehr anzustrengen, um Wohlstand zu erlangen.

Psychologisch:

Der Mann der das Mühlrad in Gang hält, zeichnet für das Funktionieren der Arbeitsgänge im Alltagsleben verantwortlich. Wer im Traum sich oder einen anderen als Müller sieht, wird im Wachleben jenes Rädchen sein, das ein Vorhaben in Gang bringt, von dem die Gemeinschaft profitiert. Nur manchmal ist er auch der Wetterwendische, der seine Fahne oder, um im Bild zu bleiben, das Rad seiner Mühle nach dem Wind dreht, um sich beliebt zu machen.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen oder sprechen: Verluste stehen dir bevor,-
  • sein: du hast es erreicht und Wohlstand kommt zu dir.

(europ.) :

  • sehen: Familienzuwachs,- man wird einen reichen Freund finden,- die Umstände werden hoffnungsvoller werden,-
  • sprechen: deine große Aufrichtigkeit bringt dir Schaden,-
  • sein: behagliches Leben,- beim anderen Geschlecht wird man viel Erfolg haben,-
  • Träumt eine Frau, sie sehe einen Müller, der seine Mühle nicht in Betrieb setzen kann, wird der Wohlstand ihres Geliebten sie enttäuschen.

(ind. ) :

  • sehen: denke nicht, daß dein Wohlstand von selbst wächst.
(Siehe auch 'Wind')

Newsletter auf folgende Email: