Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Nachtwächter

Allgemein:

Nachtwächter zeigt Unsicherheit in einem Konflikt an,- oft handelt es sich dabei um familiäre Probleme, für die man keine Lösung findet.

Psychologisch:

Nachwächter verkörpert das Tappen im dunkeln. Sieht man sich selbst als Nachtwächter, ist man unsicher, hat nicht erkannt, was zum Beispiel die Familie oder das Geschäft bedroht. Ist aber ein anderer im Traum der Nachtwächter, ergibt sich für ein Problem oder eine unklare Sache im Wachleben ein Hoffnungsschimmer, denn der Nachtwächter trägt ja eine Laterne, die den Weg für ein paar Schritte erhellt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen oder treffen: sei auf der Hut, daß dir kein Unglück zustößt,- auch: achte mehr auf dein Hab und Gut, und vor allem, verborge nichts,-
  • hören: deine Sorge ist unnötig.
(europ.) : Streit im Eheleben oder Schreck im Leben,- Unsicherheit im Verhalten,-
  • einen sehen oder mit einem verkehren: dem häuslichen Frieden droht eine innere oder äußere Gefahr,- auch: man sollte mehr auf seinen Besitz achten, denn wenn man etwas verleiht, wird man es nicht mehr wiederbekommen,-
  • sein: man wird Streit im Hause bekommen.
(ind. ) : rufen hören: du hast untreue Dienstboten,-
  • mit ihm sprechen: man will dich bestehlen.
(Siehe auch 'Lampe', 'Laterne', 'Nacht')

Newsletter auf folgende Email: