Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Nadel

Assoziation: - Durchstechen. Fragestellung: - Wo in meinem Leben bin ich bereit, auf den Punkt zu kommen? Was will ich durchdringen?

Allgemein:

Nadel kann als Phallussymbol für sexuelle Bedürfnisse stehen. Nadeln im Traum verweisen in der Regel auf Unangenehmes. Häufiger warnt sie vor Gegnern, die man nicht ernst genug nimmt, weil die einem nur 'Nadelstiche' (Sticheleien) zufügen. Aber sie können auch die Macht des Heilens symbolisieren. Es muß eine Vorstellung oder ein Wissen von außen eingeführt werden,- dies schmerzt vielleicht, aber es wird den Träumenden innerlich helfen.

Psychologisch:

Die Fähigkeit, zu durchdringenden Einsichten über den eigenen Zustand zu gelangen, kann bei der Bewältigung des Alltagslebens helfen. Die Deutung des Traums hängt davon ab, ob der Träumende die Nadel selbst verwendet oder ob eine andere Person ihn damit behandelt. Wer sich mit einer Nadel schon einmal in den Finger gestochen hat, kennt den Schmerz, den dieses kleine Instrument verursachen kann. Als Traumbild steht die Nadel als Symbol für physische oder psychische Schmerzen des Träumenden. Sie deutet auf Überempfindlichkeit oder auf Hemmungen in der Sexualität hin, aber auch auf die kleinen Sticheleien, die wir im Alltagsleben über uns ergehen lassen müssen,- die Kleinigkeit, die sich zum Streit ausweiten könnte.

Spirituell:

Eine Nadel kann auf männliche Sexualität verweisen, aber auch auf eine durchdringende Einsicht, die unsere Sicht des Lebens verändert.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: Unangenehmes steht bevor,-
  • sich an einer stechen: Zank und Streit stehen dir bevor,-
  • finden: bleibe bei der Wahrheit, sonst machst du alles noch schlimmer, als es ist,- auch: du suchst Streit anzufangen,-
  • aufheben: du kommst zu Vermögen,-
  • einfädeln: du kannst deine Hochzeit rüsten,-
  • nadeln (nähen): Sehnsucht nach Ehe und Kinder,-
  • verlieren: freundschaftliche Beziehungen werden sich lösen,-
  • weggeben: du entkommst einer Gefahr,-
  • geschenkt bekommen: ärgerliche Vorkommnissen ausgesetzt werden,-
  • Nadelstich: man wird dich quälen.

(europ.) :

  • Stehen für Hindernisse und Konflikte mit nahestehenden Menschen,- böse Nachrichten,-
  • Tannennadeln: langes Leben, Gesundheit,-
  • aus Metall sehen: man hat Anfeindungen durch andere zu erwarten,-
  • eine verwenden: eine Warnung vor bevorstehender Not, in der man zu Unrecht an Sympathie einbüßt,-
  • eine einfädeln: man wird einem die Fürsorge über andere zum eigenen Haushalt auferlegen,-
  • mit einer sinnlos hantieren: durch sein eigenes Verhalten wird man sich Feinde schaffen,-
  • nach einer suchen: deutet auf unnötige Sorgen hin,-
  • eine finden: man hat Freunde, die einem schätzen,-
  • zerbrechen: symbolisiert Einsamkeit und Armut,-
  • sich mit einer stechen: bedeutet den Verlust eines Freundes,- Enttäuschungen in der Liebe.

(ind. ) :

  • finden: behalte deine Ruhe sonst wirst du in Streit geraten,-
  • eine erhalten: du wirst dich von einem Freund trennen müssen,-
  • viele erhalten: du wirst dich von deinen Freunden trennen müssen.
(Siehe auch 'Dorn', 'Phallus')

Newsletter auf folgende Email: