Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Nägel (der Gliedmaßen)

Artemidoros:

An den Nägeln beschnitten zu werden bedeutet einem Gläubiger, daß der Zins fällig ist, allen anderen Menschen aber Schaden von seitens derer, die ihnen die Nägel gestutzt haben, vorausgesetzt, daß ihnen von fremden Personen die Nägel beschnitten worden sind. Denn wir pflegen in der Umgangssprache von einem Menschen, der auf einen Betrüger hereingefallen ist, zu sagen: 'Dem wurden die Nägel beschnitten'.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: es kann auf unerwartete Hilfe in einer Notlage gerechnet werden,-
  • vom Finger schneiden: du wirst den Kürzeren ziehen und draufzahlen,-
  • abbrechen: Ärger und Verdruß
  • pflegen: fröhliche Gesellschaft besuchen,-
  • feilen: du machst eine glatte Sache mit Erfolg,-
  • schwarz: Trauer und Not,-
  • lange tragen: böse Streitigkeiten vor Gericht.

(europ.) :

  • man sucht etwas zu halten, das entgleiten kann,- steht oft im Zusammenhang mit Prozessen und heftigen Diskussionen,-
  • sehen: verheißt eine finanziell gute Zeit,-
  • übermäßig lang gewachsene Nägel haben oder solche wachsen sehen: man will sich auf unsichere Spekulationen einlassen,- auch: beinhaltet Wohlstand und Erfolg in der Liebe,-
  • beschneiden oder abreißen: bedeutet finanzielle Verluste.
(Siehe auch 'Fingernägel', 'Schneiden')

Newsletter auf folgende Email: