Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

rahmen

Allgemein:

Rahmen symbolisiert Grenzen, die man schwer überschreiten kann,- oft bezieht sich das auf die eigene beschränkten Möglichkeiten, die man akzeptieren muß. Zuweilen warnt er davor, durch sein Benehmen 'aus dem Rahmen zu fallen'. Teilweise muß man auch noch das Bild im Rahmen, sowie das Material des Rahmens, bei der Deutung mit berücksichtigen.

Psychologisch:

Das eingerahmte eigene Bild zeigt unsere Eitelkeit, aber auch den Egoismus, mit dem wir uns selbst in den Vordergrund drängen wollen. Der Rahmen ohne Bild schildert dagegen unsere Hilflosigkeit, etwas zu erreichen, weil es uns dafür an den nötigen Mitteln fehlt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • Das Beste nimmt man dir weg.

(europ.) :

  • man kommt nicht über bestimmte Grenzen hinaus und fühlt sich eingeengt,-
  • einen leeren sehen: man wird erfahren, daß jedes Glück seine Grenze und jedes Leid sein Ende hat,-
  • ein Bild oder Foto einrahmen: man wird bald einen guten Freund finden.
(Siehe auch 'Bild', 'Fotografieren')

Newsletter auf folgende Email: