Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Raupen

Allgemein:

Wenn der Träumende in seinem Traum einer Raupe begegnet, so deutet dies in der Regel darauf hin, daß er in irgendeiner Form eine große Veränderung durchmacht. Vielleicht ist das Traumsymbol eine Warnung davor, daß die Metamorphose unvollständig sein könnte. Raupe soll manchmal eine Krankheit ankündigen.

Psychologisch:

Tiefenpsychologisch betrachtet symbolisiert sie Eigenschaften, die noch nicht erkennbar sind,- das kann vor anderen Menschen warnen, die sich vielleicht in einer unangenehmen Art 'entpuppen' werden, oder auffordern, die eigenen Möglichkeiten zu entwickeln. Das Entwicklungsstadium schöner Schmetterlinge deutet auf eine Entwicklungsphase in unserem Leben hin, auf das Unfertige, noch nicht Ausgearbeitete, manchmal auch auf die seelische Ratlosigkeit. Das Bild von der Raupe schenkt uns aber die Hoffnung, daß es in unserem Leben bald sehr viel schöner werden wird. Von Raupen zu träumen, deutet darauf hin, daß der Träumende in seiner Einstellung zu Veränderungen etwas flexibler sein muß. Außerdem kann eine Raupe, da auch sie kriecht, das Böse oder allgemein Schwierigkeiten darstellen.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene symbolisiert die Raupe im Traum das zum größten Teil unbewußte spirituelle Potential, welches seine Schönheit erst entfalten muß.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • allgemein: verkörpern lästige Menschen, die sich nur sehr schwer abwimmeln lassen,-
  • sehen: Schaden nehmen,- du wirst einen falschen Freund entlarven,- auch: bevor man neue Freundschaften eingeht, sollte man die betreffende Person gründlich auf ihre Charaktereigenschaften überprüfen, da man durch deren unredliches Verhalten leicht in erhebliche Schwierigkeiten geraten kann,-
  • sich verpuppen sehen: macht auf unbeachtete Entwicklungsmöglichkeiten aufmerksam,-
  • in Schwärmen sehen: man soll sich vor Verlusten in finanziellen Angelegenheiten hüten,-
  • am Ast: Verlust am Vermögen,-
  • am Boden: falsche Freunde bringen Gefahr,-
  • an sich haben: du wirst viel Ärgernis erleben,-
  • töten: man sucht dir zu schaden,- auch: ein Kind stirbt in deiner Umgebung,-
  • zertreten: du willst eine Gesetzeswidrigkeit begehen,-
  • von Gewächsen ablesen: sich vergeblichen Bemühungen unterziehen.

(europ.) :

  • zeigen Feindseligkeiten an, sowie, daß Eigentum und Güter leicht im Wert sinken könnten,- mit niederträchtigen Leuten zu tun bekommen,- man sollte sich vor deshalb vor undurchsichtigen Geschäften hüten,- in Beruf oder Liebe steht eine Enttäuschung bevor,-
  • eine sehen: ein Freund oder Bekannter wird sich so entpuppen, wie man ihn nicht kennt,- auch: es gibt neue Entwicklungsmöglichkeiten, die man noch nicht beachtet hat, doch sollte man dabei klug vorgehen,-
  • viele sehen: von einigen Menschen ist nichts gutes zu erwarten, denn sie werden sich ganz anders 'entpuppen',-
  • einfangen oder töten: Überwindung der Feinde,- das Mißtrauen einem bestimmten Menschen gegenüber ist berechtigt.

(ind. ) :

  • sehen: Krankheit,-
  • vernichten: du wirst deine Feinde unschädlich machen.
(Siehe auch 'Schmetterling')

Newsletter auf folgende Email: