Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Rucksack

Assoziation: - tragbare Meinungen,- leicht zu tragende Verantwortung,- überleben. Fragestellung: - Was trage ich mühelos? Sind meine Glaubensgrundsätze tragbar?

Allgemein:

Wenn der Träumende feststellt, daß er oder eine andere Traumfigur im Traum einen Rucksack trägt, dann steht dieser entweder für 'schwere' Gefühle, wie beispielsweise Zorn oder Eifersucht, oder für die von ihm angesammelten Ressourcen. Rucksack kann Belastungen und Verpflichtungen verkörpern, die man mit sich herumschleppt, durch die man behindert wird,- man sollte versuchen, sich davon teilweise zu befreien.

Psychologisch:

Dieses Traumbild kann für die Naturverbundenheit, die Einfachheit, gesunde Lebensweise und Kraft des Träumenden stehen. Meist bedeutet der Rucksack im Traum aber, daß der Träumende an Irrtümern und Fehlentscheidungen, die er in seinem bisherigen Leben begangen hat, schwer zu tragen hat. Er kann auch das Ränkespiel hinter unserem Rücken, das uns psychisch leiden läßt, darstellen. Wenn der Rucksack im Traum abgelegt wird, heißt das im übertragenen Sinne ein Ablegen dessen, was auf unserer Seele lastet, oder das Erkennen von 'Falschspielern', die intrigieren und uns hintergehen wollen. Wer an Wiedergeburt glaubt, geht davon aus, daß sich in dem Rucksack jene karmischen Lasten befinden, die man aus einem früheren Leben mitgebracht hat, In dem Rucksack könnten sich jedoch auch die Begabungen und Fertigkeiten befinden, mit denen der Träumenden zur besseren Bewältigung seines Lebenswegs ausgerüstet ist.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene verweist der Rucksack im Traum auf Eigenschaften, die außerhalb des Selbst existieren,- der Träumende muß den Umgang mit ihnen erst erlernen. Je nachdem, wie er mit ihnen umgeht, können sie sich positiv oder negativ auswirken.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: deutet auf eine bevorstehende Reise,- auch: du bekommst ein geheimnisvolles Geschenk,-
  • mit erfreulichen Dingen wie z.B. Proviant beladen sehen: man kann auf ein Leben im Wohlstand und Zufriedenheit hoffen,-
  • schweren tragen: man mag sich auf Beschwerden vorbereiten, die einem in naher Zukunft belasten werden.

(europ.) :

  • Besuch aus weiter Ferne,- man wird sein höchstes Glück in der Ferne, fernab von Freunden, finden,-
  • tragen: Schwierigkeiten für die nächste Zukunft werden den Alltag erschweren,-
  • Bei einer Frau, die einen zerlumpten Rucksack sieht, stehen Armut und Meinungsverschiedenheiten vor der Tür.

(ind. ) :

  • tragen: du machst einen Besuch,-
  • sehen: du wirst einen lieben Besuch erhalten.
(Siehe auch 'Rücken', 'Tornister')

Newsletter auf folgende Email: