Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Tuch

Allgemein:

Allgemein kündigt es nach alten Traumbüchern gute Geschäfte an.

Psychologisch:

Es bedeckt uns als Kleidung. Dieses Bedeckende, Zudeckende läßt Heimlichkeiten erahnen, das 'zum Ziel kommen wollen' ohne viele Worte. Man sollte immer auch die Farbe des Tuches zur Deutung heranziehen. Wenn man mit jemand anderen im Traum unter einem Tuch liegt, läßt das darauf schließen, daß jemand mit uns unter einer Decke stecken möchte, also gegen andere vorgehen will, wobei er uns als Deckmantel zu benutzen beabsichtigt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • feines: Wohlbehagen,-
  • grobes: Mißgeschick,-
  • aus Seide: Reichtum,-
  • aus Wolle: Geborgenheit.

(pers. ) :

  • Tücher und Stoffe sind ein sehr gutes Omen, das aber immer mit den übrigen Traumzeichen in engem Zusammenhang steht. Sie stellen Liebe, Erfolg, Geborgenheit und Sicherheit dar. Wird aber im Traum ein Tuch oder Stoff sinnlos zerschnitten oder mit Gewalt zerrissen, so werden für die träumende Person wichtige Nachrichten ausbleiben. Dies löst vielleicht eine unangenehme Kettenreaktion mit nachhaltigen Folgen aus. (Mann
+)

(europ.) :

  • mahnt fleißig und tätig zu sein,- bedeutet glücklichen Erfolg in Geschäften.

(ind. ) :

  • feines: Wohlstand,-
  • grobes: du sollst mehr arbeiten, dann hast du auch mehr.
(Siehe auch 'Kleid', 'Seide')

Newsletter auf folgende Email: