Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Unordnung

Allgemein:

Das Bild einer im Traum erscheinenden Unordnung drückt aus, daß sich der Träumende über die Ziele seines Lebens nicht bewußt ist. In weiterem Sinn weist es ihn auch darauf hin, daß er sich in einem falschen Freundeskreis bewegt und sein Leben nicht richtig im Griff hat. Er verhält sich seinerseits zu vertrauensselig und bescheiden und neigt andererseits in bezug auf die Organisation seiner Lebensumstände große Unselbständigkeit.

Psychologisch:

Chaosträume gelten als Aufforderung, das Leben 'neu zu ordnen' und ein überschaubares System in die eigenen Abläufe zu bringen, weil einem sonst alles bald 'über den Kopf wächst'.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • Du solltest deine Gedanken ein bestimmtes Ziel setzen.

(pers. ) :

  • In der Unordnung als Traumbild drückt sich aus, daß Sie sich im falschen Freundeskreis bewegen, ebenso, daß Sie Ihr Leben nicht richtig organisieren. Zum einen sind Sie zu vertrauensselig und zu bescheiden und schenken Ihren eigenen Übertreibungen zu leicht Glauben. Zum anderen scheinen Sie zumindest derzeit zu unselbständig, um Ihren Alltag und dessen Zeitablauf straff und effektiv zu organisieren. (Mann
+)

(ind. ) :

  • sehen: du wirst schlecht behandelt werden.

Newsletter auf folgende Email: