Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Verhör

Allgemein:

Verhör kann zu mehr Selbsterforschung auffordern. Konkret deutet es an, daß man vor einer Entscheidung oder Meinungsbildung noch mehr Informationen einholen muß, damit man keinen Fehler begeht.

Psychologisch:

Der Träumende geht mit sich selbst hart ins Gericht und hinterfragt die Richtigkeit seines Verhaltens. Neben dieser Selbstanalyse kann sich durch ein Verhör auch der Wunsch nach stärkerer Einbeziehung in eine Gemeinschaft ausdrücken: Man hat etwas zu sagen und braucht Zuhörer.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • anstellen: du wirst einen Diebstahl entdecken,- du hast einen bestimmten Verdacht,-
  • werden: du wirst deine Gedanken verraten,- auch: du leidest unter einem schlechten Gewissen.

(europ.) :

  • über einen werden Erkundigungen eingezogen,- es stehen einem viele Schwierigkeiten und eine große Enttäuschung bevor,-
  • wegen Vorsätzlichkeit geladen werden: man kann sich nicht gegen böswillige Verleumdungen verteidigen,-
  • bestehen: du wirst eine heimliche Sünde begehen,-
  • anstellen: man wird einem Freund beweisen können, daß man ein guter Zuhörer ist.

(ind. ) :

  • verhört werden: deine Geschäfte sind etwas verwickelt,-
  • anstellen: du wirst einen Vorteil erhalten.

Newsletter auf folgende Email: