Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

verlassen

Assoziation: - Isolation,- ein altes Selbst zurücklassen,- Befreiung aus der Kontrolle des alten Selbst. Fragestellung: - Welchen Teil von mir bin ich zurückzulassen bereit?

Allgemein:

Verlassenheit stellt im Traum das Gefühl dar, nicht gewollt zu sein oder zurückgewiesen zu werden. Es gibt vielleicht nicht genau wieder, wie dieses Gefühl der Verlassenheit zustande gekommen ist, jedoch handelt es sich in den meisten Fällen um unverarbeitete Erfahrungen aus der Vergangenheit. Zum Beispiel kann jemand, der als Kind ins Krankenhaus mußte, diese traumatische Erfahrung der Verlassenheit als Erwachsener im Traum immer aufs neue wiederholen. Verlassen fühlen steht für Vereinsamung, die man durchbrechen muß. Verläßt man jemanden, kommen darin Gefühle und andere psychische Inhalte zum Vorschein, von denen man sich gelöst hat, ohne sie schon durch neue Inhalte zu ersetzen.

Psychologisch:

Im Traum kann Verlassenheit bedeuten, daß der Träumende Freiheit sucht. Hierbei kann es sich um emotionale Freiheit handeln oder um die Freiheit sich selbst so auszudrücken, wie man ist.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene verkörpert Verlassenheit im Traum die Urangst des Menschen vor der Getrenntheit.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • Deine Liebe ist in Gefahr.

(europ.) :

  • empfinden: kleine Lebens- und Liebesfreuden werden zunichte gemacht,-
  • werden: man hat Schwierigkeiten, den Grundstein für den zukünftigen Erfolg zu legen,-
  • andere verlassen: ungünstige Bedingungen werden sich für einen mehren,-
  • das eigene Haus verlassen: man wird Sorgen haben, weil man das Glück aufs Spiel setzt,-
  • die Liebste: man wird verlorene Wertgegenstände nicht mehr zurückbekommen, und die Freunde werden sich von einem abwenden,-
  • eine Geliebte: man wird eine große Erbschaft machen,-
  • den Glaubensweg verlassen: man wird Probleme bekommen,-
  • Kinder: man wird sein Vermögen durch fehlende Gelassenheit und fehlendes Urteilsvermögen verlieren,-
  • das Geschäft aufgeben: weist auf betrübliche Umstände hin,- es wird Streit und Argwohn geben,-
  • sich selbst oder einen Freund ein Schiff verlassen sehen: kündigt an, daß man möglicherweise in einen Konkurs verwickelt wird,- gelangt man jedoch an die Küste, werden die Interessen gewahrt bleiben.

(ind. ) :

  • sein: du hast treue Freunde.

Newsletter auf folgende Email: