Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Vieh / Viehherde

Psychologisch:

Vieh steht für Triebe, Instinkte und andere Teile der Persönlichkeit, die man als primitiv empfindet, zu denen man aber dennoch stehen muß. Zuweilen kommen auch sexuelle Bedürfnisse zum Vorschein, die man ablehnt und unterdrückt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • einer begegnen: finanzielle Begünstigungen und berufliche Erfolge ,- Glück in familiären Angelegenheiten,-
  • fettes: in unmittelbarer Zukunft einen großen Gewinn verbuchen dürfen,-
  • mageres: man sollte besser auf seine Besitztümer achten und sparsamer durchs Leben gehen,-
  • füttern: der Erfolg wird sich einstellen,-
  • im Stall: Reichtum und Segen,-
  • auf der Weide: Gewinn und Vermögenszuwachs,-
  • kaufen: hüte dich vor Betrug,-
  • verkaufen: du wirst Schaden erleiden,-
  • treiben: deine Pläne können erfolgreich sein,-
  • quälen: du bist ein schlechter Mensch und kommst ins Unglück.

(europ.) :

  • Zeichen der Triebhaftigkeit, dazu je nach Tierart, als männlich oder weibliches Sexualsymbol aufzufassen,-
  • auf der Weide: Glück,-
  • mageres: schwere Zeiten,-
  • fettes: schöne Zukunft,-
  • treiben: du wirst Freude erleben,-
  • eine große Herde: Wohlstand,-
  • prügeln: hüte dich, ungerecht zu sein.
(Siehe auch 'Heu', 'Regen', 'Rennen', 'Stroh')

Newsletter auf folgende Email: