Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Wiedervereinigung

Assoziation: - Begegnung mit unerkannten Aspekten des Selbst. Fragestellung: - An welchen Teil meiner Vergangenheit bin ich mich zu erinnern bereit?

Volkstümlich:

(europ.) :

  • ein günstiges Zeichen.
(Siehe auch 'Leidenschaft') Wiege

Allgemein:

Ein Traum von einer Wiege kann ein neues Leben oder einen Neuanfang darstellen. In einem hellseherischen Traum steht die Wiege für eine mögliche Schwangerschaft. Im Traum eines Mannes kann sie auch den Wunsch symbolisieren, in den Mutterschoß oder in einen beschützten Zustand zurückzukehren. Wiege enthält oft die Warnung vor zu viel Vertrauen,- man wird eingelullt, in Sicherheit gewiegt, obwohl Vorsicht und Mißtrauen angebracht sind.

Psychologisch:

Eine leere Wiege kann - abhängig von den übrigen Traumelementen - die Angst einer Frau vor Kinderlosigkeit oder Mutterschaft darstellen. Dieses Traumbild deutet manchmal an, daß für uns eine recht fröhliche Zeit beginnt, in der wir uns durch eventuelle Schwierigkeiten regelrecht durchschaukeln können. Liegt ein Baby in der Wiege, sollten wir die Geborgenheit schätzen, die uns augenblicklich das Leben verschönt.

Spirituell:

Manchmal wird der materielle Körper im Gegensatz zum spirituellen als Wiege dargestellt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • von der Seite sehen, für Verheiratete: ein Kind bekommen,- für Ledige: baldige Heirat,-
  • leere sehen: die Vorhaben werden sich nicht leicht verwirklichen lassen,-
  • mit einem Kind darin schaukeln: deine Familie wird sich bald um ein Mitglied vermehren,- auch: man wird für seine Leistungen belohnt werden.

(europ.) :

  • eine neue unbenutzte sehen: Ledige könnten sich bald verheiraten,-
  • leere sehen, die benutzt wird: kündet ein frohes Familienereignis an, auch lange Lebenszeit,-
  • eine verwaiste sehen: heraufziehendes Unglück, wahrscheinlich durch Krankheit,-
  • mit einem schreienden Säugling sehen: man wird durch jemanden in Verlegenheit gebracht und vermag nicht, ihn zum Schweigen zu bringen,-
  • mit einem niedlichen Kind: verheißt außerdem Reichtum und die Zuneigung schöner Kinder,-
  • das eigene Kind in der Wiege schaukeln: bedeutet eine schwere Krankheit eines Familienmitgliedes,-
  • Bei einer jungen Frau ist das Schaukeln einer Wiege gleichbedeutend mit Unheil. Hüten Sie sich vor Tratsch.

(ind. ) :

  • sehen: du sollst nicht unüberlegt handeln,- für Ledige baldige Heirat, für Verheiratete baldige Kindtaufe,-
  • schaukeln: schlaflose Nächte.

Newsletter auf folgende Email: