Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Zepter

Allgemein:

Das Zepter verkörpert königliche Macht und höchste Gewalt. Wenn es im Traum erscheint, weist es zumindest auf die Tatsache hin, daß der Träumende einem anderen Menschen Macht über sich gegeben hat. Das Maß, in dem er Verantwortung abgegeben hat, zwingt sein inneres Selbst, sich einzuschalten. In der Symbolik stimmt das Zepter darüber hinaus mit dem Stock (siehe 'Stock') überein und ist außerdem natürlich ein Phallussymbol. Zepter deutet auf das Streben nach Ansehen, Geltung, Autorität und Macht hin, das übersteigert vorhanden sein kann.

Psychologisch:

Hält der Träumende in seinem Traum ein Zepter in der Hand, ist er dazu in der Lage, Lebenskraft zu übertragen. Hält eine andere Person das Zepter und läßt den Träumenden damit Ehre und Macht zuteil werden, dann heißt dies, daß ihm in seinem besonderen Vorhaben Erfolg beschieden ist.

Spirituell:

Das Zepter kann den Zauberstab verkörpern und in Träumen darauf hinweisen, daß man diese magische Kraft einsetzen darf. Auf der spirituellen Ebene steht es für die Übertragung positiver, göttlicher, männlicher Kraft.

Volkstümlich:

(europ.) :

  • man wird zu hohen Ehren kommen,- auch: jemand versucht einem vom Posten zu verdrängen, Vorsicht,-
  • eins schwingen: Freunde werden einem das Vertrauen schenken und man wird sie in der Einschätzung der Fähigkeiten nicht enttäuschen,-
  • andere über einem schwingen: man bevorzugt einen Arbeitsplatz unter Aufsicht, statt die eigene Energie für sich selbst zu nutzen.
(Siehe auch 'Szepter')

Newsletter auf folgende Email: