Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Zug

Assoziation: - Reiseart, bei der man sich die Gegend anschauen kann, durch die man fährt. Fragestellung: - Was möchte ich mir anschauen, während ich mein Leben verändere?

Allgemein:

Der Zug symbolisiert im allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung und berufliches Erfolgsstreben. Weiter besagt dieses Traumbild, daß der Träumende nach Abwechslung und einer Veränderung seiner Lebensverhältnisse Ausschau hält. Dabei sollte er den Kontakt zu anderen Menschen nicht scheuen, da er durch sie zu neuen Erkenntnissen gelangen kann. Verpaßt man im Traum einen Zug, wird man eine aussichtsreiche Chance nicht nützen können.

Psychologisch:

Ein Zug im Traum einer Frau ist meist als ein sexuelles Symbol aufzufassen, insbesondere dann, wenn er in einen Tunnel hinein- oder aus ihm herausfährt. Der Zug, den man im Traum versäumt, ist nichts anderes als eine verpaßte Chance, sei es ein Liebeserlebnis oder sonst eine günstige Gelegenheit im Privat- oder Berufsleben. Im Traum bedeutet der Zug, daß der Träumende sich weiterentwickelt und nach Erfolg strebt. Er kann auch die Kontaktfreude und Aufgeschlossenheit des Träumenden ausdrücken, da die Reise im Zug meist mit vielen anderen Personen unternommen wird.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • kurzer: du machst einen Besuch in der Nachbarschaft,-
  • lang: langes, gesundes Leben.

(europ.) :

  • zu einem eilen: deutet auf viele Neuigkeiten hin,-
  • trotz der Eile einen versäumen: man will etwas Unmögliches erreichen,-
  • sehen: kündet einen Abschied an,-
  • ein fahrender: man wird bald einen Grund für eine Reise haben,-
  • mit einem fahren, der ohne Gleise dahingleitet: man wird sich um eine Sache, die letztendlich gut ausgehen wird, große Sorgen machen,-
  • mit einem fahren: bedeutet gutes und schnelles Vorwärtskommen,-
  • aus einem aussteigen: man wird sein Ziel erreichen,-
  • aus einem Tunnel kommen sehen: man wird ein Geheimnis über sich selbst erfahren,-
  • ein Güterzug: sind ein Zeichen für vorteilhafte Veränderungen,-
  • Schlafwagen: verheißt, daß Ihr Streben, Geld anzuhäufen, von eigensinnigen Prinzipien bestimmt ist, die man besser kontrollieren sollte,-
  • sich auf dem Dach eines Schlafwagens sich befinden: man wird bald eine Reise mit unangenehmen Begleitern machen,- mit diesen Leuten wird man viel Geduld und Zeit verschwenden und sollte ihnen in Zukunft aus dem Wege gehen,-
  • mit einem falschen fahren: weist darauf hin, daß man den falschen Weg oder die falsche Richtung eingeschlagen hat,- man überdenke sein Leben und finde den richtigen Weg,-
  • einer Zugkatastrophe beiwohnen: man bekommt von einem fernen Freund schlechte Nachrichten.
(Siehe auch 'Auto', 'Bahnhof', 'Eisenbahn', 'Reise', 'Verspätung') Zugbrücke

Allgemein:

Zugbrücke, die über einen Graben einer Burg führt und heruntergelassen wird, und man dann darüber hinwegschreitet, deutet auf offene Ohren bei einem nahestehenden Projekt hin. Eine Zugbrücke, die nicht heruntergelassen wird, deutet auf bevorstehende Schwierigkeiten hin.

Psychologisch:

Der Alptraum, sein Ziel nicht zu erreichen, weil man zu spät dran ist. Die rettende Burg wird nicht erstiegen, weil die Brücke hochgezogen ist. Wird die Brücke aber betreten, hat die Seele offenbar ihre Aufgabe bewältigt.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: der Platz ist für dich reserviert,-
  • darüber gehen: getäuschte Erwartungen.

(europ.) :

  • bedeutet, daß man trotz Hindernisse eine unerwartete Reise zu bestehen haben wird,-
  • sehen: man wird in einer Sache völlig auf das Wohlwollen eines anderen angewiesen sein.

(ind. ) :

  • deinen Plänen können sich Hindernisse entgegenstellen.
(Siehe auch 'Brücke', 'Burg', 'Fluß', 'Graben')

Newsletter auf folgende Email: