Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Samen (Körner)

Assoziation: - Anfang,- Quelle des höheren Seins. Fragestellung: - Was will ich entwickeln, oder wo will ich mich entwickeln?

Allgemein:

Ein Same im Traum repräsentiert das Potential eines Menschen. Vielleicht hat der Träumende eine Idee, die gerade erst entsteht, oder ein Vorhaben nimmt in seinem Geist Gestalt an und braucht jedoch erst noch Pflege. Im Traum einer Frau kann ein Same ein Hinweis auf eine bevorstehende oder erwünschte Schwangerschaft sein.

Psychologisch:

Das Traumbild des Samens, hierbei ist es gleichgültig, ob es sich um menschlichen Samen oder Samenkörner handelt, ist ein Symbol für Lebenskraft. Früher war der Unterschied zwischen körperlicher und geistiger Fruchtbarkeit unbekannt. Der Same war Symbol für die Entstehung und Entfaltung des Lebendigen. Eine Seite der damaligen göttlichen Lebenskraft war die Befruchtung und Zeugung, die sowohl die Psyche wie auch die Physis gleichermaßen erfüllte. Oft handelt es sich bei dem Samen um psychische Energie, die auf fruchtbaren Boden fällt. Ein Same im Traum kann ein Symbol der Bestätigung für einen Plan oder ein eingeleitetes Vorhaben sein. Der Träumende muß die Bedingungen kennenlernen, unter denen er seine Persönlichkeit zum Keimen und zu fruchtbarem Wachstum führen kann. Sät man ihn, legt man wohl im Wachleben den Grundstock für eine erfolgreiche Tätigkeit, die auf Dauer gut verlaufen wird. Wer aber im Traum nur Samen kauft und ihn nicht sät, dem werden im persönlichen Bereich Hemmungen zu schaffen machen.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene symbolisiert der Same im Traum große Möglichkeiten und latente Kraft.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: Glück erringen,-
  • von Vögeln auf dem Feld aufpicken sehen: Verlust an Vermögen um so viel, wie die Vögel aufpicken,-
  • von Vögeln als ihr Futter aufpicken sehen: deine Wohltaten finden die beste Anerkennung,-
  • kaufen: deine Pläne sind gut und werden Erfolg bringen,-
  • säen: sich in nützlicher Weise beschäftigen,- günstiges Anzeichen für Absichten und Pläne, zugleich ein Hinweis auf Fruchtbarkeit und Segen der Arbeit ,- glückliche Zukunft und Reichtum,-
  • reinigen: dein geschäftlicher Fortgang wird gesegnet werden,-
  • verkaufen: du machst ein schlechtes Geschäft.

(europ.) :

  • bedeutet eine vorteilhafte Verbindung und glänzende Zukunft,- zunehmender Wohlstand, auch entgegen ungünstiger Anzeichen,- auch: Vor längerer Zeit hat man den Grundstein zum Erfolg gelegt. Bald wird man ihn feiern können.
  • säen: wenn man jetzt neue Pläne anpackt, wird man sehr erfolgreich sein, vor allem beruflich.

(ind. ) :

  • kaufen: guter Fortgang eines Vorhabens,-
  • von den Vögeln aufpicken sehen: du wirst Verluste erleiden,-
  • streuen: du trägst dich mit neuen Plänen,-
  • reinigen: guter Fortgang deines Geschäftes.
(Siehe auch 'Keim', 'Saat', 'Säen', 'Sexualität')

Newsletter auf folgende Email: