Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

schimpfen

Psychologisch:

Schimpft man im Traum, hat man während des Tages allen Ärger unterdrückt. Man sollte nicht alles in sich hinein fressen. Wird man ausgeschimpft, muß man sein Verhalten zu den Mitmenschen korrigieren, denn man hat jemand falsch eingeschätzt, und das erzeugt Streitigkeiten.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • allgemein: durch dein grobes Wesen erreichst du nichts, gehe in Zukunft behutsamer vor,-
  • selbst schimpfen: man möge darauf achten, am Tage keinen Unwillen in sich hineinzufressen,-
  • ausgeschimpft werden: du solltest dein Verhalten zur Umwelt korrigieren, da du jemanden falsch eingeschätzt hast.

(europ.) :

  • verkündet Streitigkeiten, Gegnerschaft, Verlust des Liebhabers oder der Liebsten.

(ind. ) :

  • beschimpft werden: du gibst dich einer Täuschung hin.

Newsletter auf folgende Email: