Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Schirm

Allgemein:

Im Traum handelt es meist um eine beschützende und beschirmende seelische Funktion, die durch dieses Bild dargestellt wird. Diese Deutung trifft vor allem zu, wenn der Schirm im Traum aufgespannt ist. Im Berufsleben muß der Träumende sich in der Regel an die Weisungen eines Vorgesetzten halten. Diese entbinden ihn von Verantwortung und geben ihm ein Gefühl der Sicherheit, welches im Traum zum Ausdruck kommt.

Psychologisch:

Der Prozeß des Erwachsenwerdens verlangt vom Menschen, daß er mit bestimmten Dingen allein fertig werden muß. Die Fähigkeiten, die sich der Träumende in dieser Hinsicht im Laufe der Zeit angeeignet hat, werden im Traum durch das schützende Dach des Schirms dargestellt. Der Schirm gibt Schutz vor allen Witterungen und ist auch ein sehr altes Symbol für Herrschaft. Ein Sonnenschirm signalisiert Schutzbedürfnis vor allzu aufdringlichen Menschen, die sich in unserem Glanze sonnen möchten.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene ist der Schirm im Traum, egal, ob er den Regen oder die Sonne abwehren soll, ein Status- und Machtsymbol.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: Schutz genießen,- mahnt auch zur Vorsicht, da schlechte Zeiten drohen,-
  • offen: deine Stellung ist gesichert,-
  • geschlossen: du bist vorsichtig und umgehst die Gefahr,-
  • tragen: du kannst dich vor Gefahren und Anschuldigen selbst schützen,-
  • stehen lassen oder verlieren: es muß mit einer unangenehmen Überraschung gerechnet werden,-
  • schließen: gespannte Verhältnisse innerhalb der Familie werden sich bald besser.

(europ.) :

  • Schutztraum,- Angst vor Störungen aus einem beschaulichen Dasein,-
  • sehen: größere Zurückgezogenheit in der nächsten Zeit,- verheißt ein friedliches und ruhiges Dasein,- auch: man wird sicher in einer Notlage Hilfe erhalten, doch durch eigene Ungeschicklichkeit könnte man 'vom Regen in die Traufe' kommen,-
  • stehenlassen: aus einem beschaulichen Dasein wird man unsanft aufgerüttelt werden,-
  • finden oder geschenkt oder geliehen bekommen: unverhoffte Hilfe sowie Rat und Beistand,-
  • einen Sonnenschirm aufspannen: man verpaßt seine besten Chancen, statt dem Glück Tür und Tor zu öffnen.

(ind. ) :

  • sehen: du bekommst Hilfe in der Not,- du wirst einen Retter in der Not finden.
(Siehe auch 'Kleidung', 'Kopfbedeckung', 'Regenschirm', 'Sonnenschirm')

Newsletter auf folgende Email: