Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Beil

Psychologisch:

Beil hat eine ähnliche Bedeutung wie die Axt,- es kann vor allem vor Schaden durch destruktive eigene Energien und Handlungen warnen, aber auch Erfolge durch harte Arbeit ankündigen. Alte Traumbücher verstehen das Beil gelegentlich als Hinweis darauf, daß man sich von bestimmten Hoffnungen trennen muß,- die ohnehin nur Nachteile mit sich gebracht hätten, vor allem, wenn man es in der Hand hält. Ein liegendes Beil kann auch Anerkennung bringen.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: sei vorsichtig, dir droht Gefahr an allen Orten,-
  • in der Hand: überlege gut, was du tust, und gehe langsam vor, dann hast du keinen Schaden,-
  • liegen sehen: du wirst es zu Ansehen bringen.

(europ.) :

  • sehen: gilt als Zeichen einer bevorstehenden Gefahr, Sorgen oder Kummer,- schamlose Verschwendung wird Sie den hinterlistigen Plänen neidischer Personen aussetzen,-
  • ein Beil schleifen oder schleifen sehen: weist auf Zank und Streit hin,-
  • mit einem arbeiten: gutes Fortkommen,-
  • andere mit einem Beil arbeiten sehen: rät davon ab, schnell Freundschaft zu schließen,-
  • rostig oder zerbrochen: mißratene Personen werden Ihnen Kummer bereiten.

(ind. ) :

  • was du dir vorgenommen hast wird nicht in Erfüllung gehen, sei froh, denn du hättest nur Ärger gehabt.
(Siehe auch 'Axt')

Newsletter auf folgende Email: