Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

abschneiden

Psychologisch:

Abschneiden von Körperteilen kann vor allem bei Kindern auf Kastrationsangst durch falsche Sexualerziehung hinweisen. Etwa ein Brot oder irgendeinen Gegenstand abschneiden: Man wird bei einer bestimmten Angelegenheit nicht besonders gut abschneiden. Wenn andere etwas abschneiden, läßt das darauf schließen, daß man sich von anderen 'eine Scheibe abschneiden' kann.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • ein Band: eine Freundschaft geht auseinander,-
  • ein Brot: der Segen ist mit dir, es wird dir glücken, was du vorhast.

(europ.) :

  • Verbesserung der Güter,-
  • abschneiden eines Erhängten: kündigt weiterhin Erfolge in einer Sache an,-
  • von Früchten oder Pflanzen: gilt als gutes Zeichen für Glück in Geldsachen,-
  • Haare: du gehst einer ernsten Zeit entgegen,-
  • Stoff: eine Festlichkeit steht dir bevor,-
  • Papier: du wirst betrogen,-
  • Band oder Zwirn: eine langer Prozeß oder Zwist wird endlich aufhören,-
  • ein Stück Wurst: traurige Botschaft, Unglück und Gefahr,-
  • von Gliedern usw.: Kastrationsangst.

Newsletter auf folgende Email: