Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Sucht

Assoziation: - zwanghaftes Bedürfnis,- Zügellosigkeit. Fragestellung: - Welche Gewohnheit ist bedrohlich für mich?

Allgemein:

Sieht sich der Träumende in seinem Traum als Süchtiger, weist dies darauf hin, daß er den Wunsch und das Bedürfnis hat, obsessives (zwanghaft) Verhalten bei sich selbst und bei anderen Menschen kennenzulernen. Er hat Angst, jemand oder etwas könnte ihn beherrschen. Von einer Person abhängig zu sein heißt, die Verantwortung für sich selbst abzugeben. Im Traum von einer Substanz, wie Tabak oder Alkohol, abhängig zu sein, deutet auf die Unfähigkeit hin, sich richtig auf die Welt zu beziehen.

Psychologisch:

Die Angst vor Sucht deutet vielleicht auf den Einfluß hin, den die Leidenschaften des Träumenden auf ihn haben könnten. Im Traum einer Gruppe von Süchtigen anzugehören bedeutet, daß er sein eigenes Verhalten im sozialen Rahmen nicht versteht. Der Träumende ist sich vielleicht dessen bewußt, daß er im Alltag nicht bestehen kann und zum Opfer wird.

Spirituell:

Auf der spirituellen Ebene steht Sucht im Traum mit dem vergnügungssüchtigen, hedonistischen Aspekt des Selbst in Verbindung.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • Eine Leidenschaft wird dir schaden.

Newsletter auf folgende Email: