Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Besen

Psychologisch:

Meist tritt der Besen in seiner eigentlichen Funktion, nämlich als Reinigungsinstrument auf und bedeutet dann, daß der Träumende ein Problem lösen oder eine Situation bereinigen soll. Wer einen Besen in der Hand hält und damit kehrt, möchte im eigenen Lager Ordnung schaffen und sich wahrscheinlich von störenden seelischen Einflüssen befreien und Hindernisse überwinden. Manchmal warnt der Besen auch vor falschen Freunden und Ratgebern, die es nicht gut mit einem meinen. Ein neuer Besen kehrt (auch im Traum) gut,- er kann darauf hinweisen, daß wir mit einer neuen Idee Altes vergessen machen. Besen kann auch als Sexual-(Phallus-) Symbol verstanden werden und vernachlässigte sexuelle Bedürfnisse anzeigen. In fremden Händen sind Besen vergleichbar mit denen der Hexen, die auf ihnen in der Walpurgisnacht auf den Blocksberg reiten und dort ihr Unwesen treiben: Man will Streit mit uns beginnen oder uns irgendwie hereinlegen. Diese Warnung sollte man ernst nehmen und sich vor den männlichen und weiblichen Hexen und ihren Kehrkünsten hüten.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen: Zank und Streit im Haus,- du wirst Belästigungen zurückweisen,-
  • einen neuen haben: falsche Freunde,-
  • einen alten: ein wiedersehen mit alten Bekannten,-
  • kaufen: schlechtes Gesinde,-
  • halten: Etwas stimmt nicht. Sieh zu, daß alles in Ordnung kommt, sonst sind die bösen Folgen unvermeidlich.
  • in die Ecke stellen: du verlierst deine Stellung,-
  • darauf reiten: Plage dich nicht mit abergläubischen Grillen,-
  • sich damit kehren sehen: man sollte bestrebt sein, seine Angelegenheiten in Ordnung zu bringen,- man würde sich Verdruß ersparen,-
  • damit kehren: man weiß sich vor Widerwärtigkeiten zu schützen,- auch: Nun verlierst du die Geduld und räumst auf. Du hast recht und es ist höchste Zeit. Langsam wird nun alles wieder in anderem glücklichen Lichte dastehen.
  • Besenstiel: Man droht dir. Laß dich nicht einschüchtern. Du bist im Recht und der Erfolg wird es beweisen.

(europ.) :

  • an Ort und Stelle sehen: Glück, Lotteriegewinn oder Erbschaft,-
  • allgemein alte sehen: bringt Verkehr mit unangenehmen Leuten,- nehmen Sie sich vor falschen Freunden in acht,-
  • allgemein neue Besen: Sparsamkeit und Verbesserung Ihrer Situation,- traditionell bedeuten sie Glück,- auch: gute Zeiten liegen vor einem und gute Chancen sollten ergriffen werden,-
  • für oder der draußen aufbewahrt wird (Gartenbesen): man sollte sich mit Dingen beschäftigen, die nicht direkt mit einem zu tun haben,-
  • ein unbenutzter: kündigt eine wichtige Angelegenheit an, die großen Einsatz abverlangen wird,- mit mehr Selbstvertrauen wird man die Sache jedoch schnell und gut bewältigen können,-
  • darüber stolpern: Mißhelligkeiten im eigenen Heim haben,-
  • damit fegen: was man selbst leicht besorgen kann, darf nicht liegen bleiben oder anderen überlassen werden,- glückliche Überwindung von Hindernissen,-
  • sich selbst damit kehren sehen: man sollte all seine Angelegenheiten bald in Ordnung bringen, sonst droht Verdruß,-
  • kaputter: enthüllt Unsicherheit oder Mißtrauen gegenüber einem Bekannten,-
  • ohne Borsten: man kämpft darum, ein neues Unternehmen in Angriff zu nehmen,-
  • jemandem mit einem Besen jagen: eine überraschende Wende zum Besseren wird eintreten,-
  • Verliert eine Frau den Besen, wird sie eine unangenehme Ehefrau und schludrig im Haushalt.

(ind. ) :

  • man wird dich belästigen, höre nicht auf die Dummen,-
  • neuer: falsche Menschen sind um dich,-
  • alter: du wirst wieder mit guten Freunden zusammenkommen,-
  • damit kehren: höre nicht auf fremde Menschen.

Newsletter auf folgende Email: