Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Draht

Psychologisch:

Wer von ihm träumt, hat zu anderen Menschen 'einen guten Draht', und so ist er auch symbolisch zu betrachten: Verbindung, Kommunikation, positive Wechselwirkung. Mit Draht kann man auch etwas eingrenzen, um es zu besitzen und an sich zu binden - übersetzt: das Fesseln wollen einer geliebten Person oder das Aussperren eines nicht mehr genehmen Freundes aus unserem Gedankenkreis.
  • Draht symbolisiert oft Hindernisse, mit denen man in nächster Zeit rechnen muß.
  • Ein Drahtverhau deutet gar unüberwindliche Probleme anzeigen.
  • Günstig gedeutet werden nur Drähte aus Silber und Gold, die darauf hinweisen sollen, daß man Schwierigkeiten überwinden und Fallen, die andere stellen, rechtzeitig entlarvt.
  • Stacheldraht kann verletzen, im Traum ist es die Seele, die verletzt wird, unser Ich, das sich im Wachleben tausend kleinen Sticheleien ausgesetzt sieht, die auf schmerzliche Erfahrungen hinweisen.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • sehen oder aufrollen: hüte dich vor Fallstricken und tückischen Menschen, die dich zu umgarnen suchen,-
  • silberner: gegen dich ersonnene Bubenstreiche werden von Freunden durchkreuzt werden,-
  • goldener: deine Wünsche werden erfüllt und alles zum Guten geführt werden,-
  • finden: du hast Verdrießlichkeiten niederzukämpfen,-
  • suchen: du wirst dich in Geldnot befinden,-
  • über einem stolpern: Warnung vor einer Falle, die irgend jemand einem gestellt hat,-
  • in ihm hängen bleiben: Gefahr für die Zukunft,-
  • ziehen: ein Prozeß wird sich in die Länge ziehen,- auch: du hast alle Möglichkeiten in der Hand, der Erfolg ist sicher.

(europ.) :

  • der Traum von Draht ist der Ausdruck von unüberwindlichen Hindernissen, die sich einem entgegenstellen,-
  • oder Drahtgeflecht: verheißt ein Geheimnis, das wir zu eigenem Besten für uns behalten müssen,-
  • sehen: man bekommt eine Falle gestellt,-
  • Stacheldraht sehen: eine Mahnung, jetzt eine zeitlang geduldig zu bleiben, bis sich alle Schwierigkeiten von selbst auflösen,-
  • im Stacheldraht hängenbleiben: ein gerichtlicher Prozeß oder Streitigkeiten bringen jetzt viel Ärger,-
  • Leitungsdraht: häufig Kurzreisen unternehmen, wodurch man ins Gerede kommt,-
  • ein goldener: guter Fortgang der Geschäfte,-
  • ein silberner: Vereitelung böser Pläne anderer,-
  • alter und rostiger Draht: von schlechter Laune beherrscht werden,- dies bereitet Ihren Verwandten Schwierigkeiten,-
  • Drahtzaun sehen: in einem Geschäft betrogen werden,-
  • über einen stolpern: Vorsicht, jemand hat einem eine Falle gestellt.

(ind. ) :

  • lasse die Feinde reden, so viel sie wollen, du allein weißt, wie es um dich steht.
(Siehe auch 'Seil')

Newsletter auf folgende Email: