Der Traumdeuter.ch

Welche Bedeutung hatte mein Traum?
 Über 9.000 Begriffe helfen Ihnen die Traumsymbole zu analysieren.
 

Zurück zur Startseite | Zurück zur vorherigen Seite

Geben Sie hier EINEN Suchbegriff ein:
 
A |  B |  C |  D |  E |  F |  G |  H |  I |  J |  K |  L |  M |  N |  O |  P |  Q |  R |  S |  T |  U |  V |  W |  X |  Y |  Z

Durst

Psychologisch:

Im Traum Durst zu haben zeigt, daß der Träumende ein unbefriedigtes inneres Bedürfnis hat,- das Dürsten nach Ausgeglichenheit etwa, oder der Träumende fühlt sich allein gelassen, ohne Hoffnung, daß sich seine Lage bessern könnte. Jede Form von emotionaler Befriedigung wäre jetzt willkommen. Durst kann in körperbedingten Träumen auftreten, wenn man tatsächlich das Bedürfnis hat, etwas zu trinken. Meist wird ein Dursttraum nicht zu Ende geträumt, weil das Durstgefühl den Träumer schnell erwachen läßt. Stillt der Träumende seinen Durst selbst, so zeigt dies, daß er fähig ist, seinen Wünschen richtig zu begegnen. Bleibt der Durst des Träumenden im Traum ungelöscht, so ist die Auseinandersetzung damit gemeint, daß dem Träumenden existentiellen Notwendigkeiten durch wen auch immer, vorenthalten werden. Alte Quellen sehen darin ja nach den Begleitumständen im Traum noch folgende Bedeutungen:
  • Durst haben soll auf den Wunsch nach guten Beziehungen zu lieben Menschen, sowie falsche Freunde zu meiden, hinweisen.
  • Den Durst stillen heißt auf die schnelle Besserung einer verkorksten Lage hoffen und kann Erfolge und Glück ankündigen.
  • Reichlich trinken verheißt vielleicht Wohlstand und Ansehen in nächster Zeit.
  • Einem Durstigen zu trinken geben läßt auf Dankbarkeit hoffen.
  • Durst vor einer leeren Flasche kann vor einer Enttäuschung in der Partnerbeziehung warnen.

Spirituell:

Der Durst im Traum steht wörtlich für den Durst nach spirituellem Wissen und nach Erleuchtung.

Volkstümlich:

(arab. ) :

  • empfinden: vergebliches Bemühen,- deine Hoffnungen sind vergeblich,- man wird falsche Freunde kennenlernen,-
  • brennenden, haben, ohne ihn stillen zu können: Unruhe und Mühe ohne Erfolg,- man sollte bescheidener werden,-
  • trinken und danach immer noch durstig sein: man gibt sich vergeblichen Hoffnungen hin,-
  • im Übermaß stillen: dir blüht großes Glück und besondere Ehrung,-
  • stillen: schöner Lebenslauf,- du wirst Geschenke und Liebe erhalten,-
  • Durstige tränken: du wirst dir Dankbarkeit erwerben,-
  • ohne Durst trinken: Warnung vor Maßlosigkeit.

(europ.) :

  • meist liegt eine rein körperliche Reaktion vor,- man sehnt sich nach dem Getränk als Lebenselixier,-
  • haben: bedeutet ein Verlangen nach Reichtümern,- man strebt Ziele an, die momentan unter seinen Möglichkeiten liegen,- auch: falsche Freunde kennenlernen,-
  • durstig sein und nicht trinken können: verheißt Traurigkeit und Unruhe,-
  • trinken und nicht stillen können: kündet ein vergebliches Bemühen an,- sich vergeblichen Hoffnungen hingeben, die sich nicht erfüllen,- beruflicher Mißerfolg,-
  • haben und genug zu trinken: Glück und Reichtum,- Ansehen,- Erfüllung der Wünsche,- beruflicher Erfolg,-
  • haben und eine leere Flasche finden: man wird eine Liebesenttäuschung erleben,-
  • andere ihren Durst löschen sehen: die Gunst einflußreicher Leute auf sich ziehen.
  • Durstigen zu trinken geben: kündet gute Erfolge an,- bringt Dankbarkeit,-
  • Durstigen Trunk verweigern: man wird von schlechten Gedanken verfolgt werden.
(Siehe auch 'Hunger')

Newsletter auf folgende Email: